es-header-aktuelles-01

Einmal im Jahr öffne ich mein Atelier für eine Ausstellung. Für vier Wochen sind dann – meist im Frühjahr oder im Herbst – meine aktuellen Werke zu sehen.

Für mich ist die Jahresschau eine Momentaufnahme im künstlerischen Schaffensprozess: Wo stehe ich zurzeit? Was bewegt mich? Wohin treibe ich?

Für die Besucherinnen und Besucher ist es ein Blick durchs Schlüsselloch in mein kreatives Wohnzimmer. Wechselbeziehungen entstehen. Die Gespräche, die Anregungen, die Sichtweisen nehme ich mit für die nächste Ausstellung.

So bleibt Kunst nie Selbstzweck, sondern ist eingebettet ins Soziale, Zwischenmenschliche.